Gute CBD Blüten erkennen: 6 Tipps und 1 Irrtum! | CBDNOL®
DeutschEnglishItalianFrenchSpain
1 Produkt 0 Produkte
Unsere Kunden sagen Hervorragend
4.8 von 5, basierend auf 6520 Bewertungen
Trustpilot
  • Wie Sie gute CBD Blüten erkennen – 6 Tipps und ein Irrtum

    Ob CBD Blüten, CBD Öl oder CBD Pollen: Wer CBD online kaufen möchte, sollte nicht an der falschen Stelle sparen – schließlich geht es um Ihre Gesundheit. Doch wie erkennen Sie Qualität und CBD Produkte, die das Geld wert sind? Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie das ohne Vorkenntnisse bei CBD Flowers gelingt!

    Tipp 1: Farbe und Konsistenz sind nicht so wichtig

    An der Farbgebung und der Konsistenz können Sie nämlich nur die Anbaumethode ermitteln.

    • Indoor CBD Blüten sind meistens heller als Outdoor Blüten oder Blüten aus dem Gewächshaus. Das liegt vor allem daran, dass der Hanfzüchter Indoor sämtliche Parameter optimieren und kontrollieren kann – zum Beispiel das Wasser, die Nährstoffe, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.
    • Bei Outdoor CBD Blüten ist die Kontrolle sämtlicher Parameter nicht möglich. Die Natur spricht ein Wörtchen mit – und sorgt dafür, dass Outdoor CBD Blüten meist eine dunklere Farbe haben. Außerdem sind Outdoor Blüten häufig etwas feuchter und weicher als die trockenen und festen Indoor CBD Blüten.

    Warum sagt uns das nichts über die Qualität aus? Weil die grundlegende Anbaumethode (Outdoor oder Indoor) nicht auf die Qualität der Blüten schließen lässt. Viel wichtiger ist der Erntezeitpunkt, eine optimale Trocknung und eine bestmögliche Lagerung und Verarbeitung der CBD Blüten! Die gute Nachricht: Mit einem (oder mehreren) geschulten Blicken können wir diese Faktoren relativ zuverlässig bewerten.

    Übrigens: Die ideale Trockentemperatur für CBD Blüten liegt zwischen 18 bis 24° Celsius. Die relative Luftfeuchtigkeit sollte dagegen bei 40 bis 55 Prozent liegen.

    Tipp 2: Bei CBD Blüten genau hinschauen

    Das Aussehen der CBD Blüten lässt uns die Sauberkeit und den Erntezeitpunkt bewerten. Nehmen Sie Ihre CBD Blüten in die Hand und sehen Sie genau hin: Sind Verunreinigungen wie Haare oder Schmutzpartikel zu sehen? Oder befinden sich auf den Blüten gar Schimmel oder Schädlinge? Nehmen Sie sich eine Lupe, um die Qualität Ihrer CBD Blüten zu überprüfen. Manchmal sind Verunreinigungen oder Schimmelbefall mit bloßem Auge kaum zu sehen.

    Auch die Farbe der Trichome ist ein wichtiges Kriterium: Eine reife CBD Blüte sollte milchige bis bräunlich-trübe Trichome haben. Wenn die Trichome klar oder durchsichtig sind, kann das auf einen zu frühen Erntezeitpunkt hinweisen.

    Wichtig: Selbst die besten Hersteller können Schimmel mal übersehen. Wenn Sie einen guten CBD Anbieter gefunden haben, müssen Sie nach einem einmaligen Schimmelbefall also nicht sofort nach einem anderen Anbieter suchen – frei nach dem Motto „einmal ist keinmal“. Spätestens nach mehrmaligen Schimmelbefall sollte Ihre Nachsicht jedoch ein Ende haben!

    Tipp 3: CBD-Werte sind kein Qualitätskriterium

    Wer CBD Blüten online kaufen möchte, sollte sich nicht von den CBD-Werten blenden lassen – sie sagen nichts über die Blütenqualität aus. Es gibt CBD Produkte mit hohen CBD-Konzentrationen von minderwertiger Qualität und es gibt hochwertiges CBD mit niedriger CBD-Konzentration. Dass höher konzentriertes CBD automatisch besser ist, ist ein großer Irrtum!

    Der CBD-Gehalt spielt also ausschließlich für den Anwendungszweck eine wichtige Rolle. Wer beispielsweise schwere und chronische Krankheiten behandeln möchte, sollte eher eine hohe CBD-Konzentration wählen.

    Was ist wichtiger als die CBD-Werte? Das Spektrum der Terpene und Cannabinoide, mit denen CBD eine Wechselwirkung eingeht. Vollspektrum-CBD ist meistens die beste Wahl und bietet Ihnen einen wertvollen Synergieeffekt für maximale Wirkung!

    Tipp 4: Auf die Verpackung schauen

    Nicht nur die Blüten selbst können Ihnen Auskunft über die Qualität geben. Schauen Sie auch auf die Produktbeschreibung bzw. informieren Sie sich über den Hersteller. Das größte Hersteller-Qualitätskriterium für CBD Blüten sind EU-zertifizierte Hanfsorten und legale THC-Werte von maximal 0,2% THC. Bei anderen CBD Produkten (wie zum Beispiel CBD Öle) ist auch die Extraktionsmethode wichtig. Empfehlenswert ist die CO2-Extraktion!

    Tipp 5: Auf den Geruch achten

    Hochwertige CBD Blüten können Sie häufig am Geruch erkennen. Minderwertige Blüten riechen kaum oder haben manchmal ein extrem fruchtiges oder künstliches Aroma. Letzteres lässt auf eine Behandlung mit Terpenen oder Aromastoffen schließen. Gute CBD Blüten haben einen dezenten, natürlichen Geruch! Oftmals verstärkt sich der Geruch natürlicher Blüten, sobald man sie zerkleinert oder die Blüten aufbricht. Probieren Sie es mit Ihren CBD Blüten aus!

    Tipp 6: Der Geschmack ist ebenfalls wichtig

    Je schonender CBD Blüten getrocknet werden, desto weniger Chlorophyll enthalten sie. Das macht das Raucherlebnis sanfter, weil die Terpene und Aromen optimal erhalten sind. Zu schnell oder nicht optimal getrocknete CBD Blüten können dagegen häufig in der Kehle kratzen.

    Tipp 7: Auf die Asche achten!

    Die Asche und das Abbrennverhalten können viel über die Qualität Ihrer CBD Blüten aussagen. Die Asche von optimal angebauten und getrockneten CBD Blüten sollte hell sein. Eine dunkle Asche weist auf Verunreinigungen wie Düngerrückstände oder eine zu hohe Blütenfeuchtigkeit hin.

    Schlusswort

    Gute CBD Blüten zu erkennen ist also gar nicht so schwer. Wer Qualität schätzt, sollte sich einen vertrauenswürdigen Anbieter suchen, der hochwertige CBD Blüten aus EU-zertifzierten Hanfpflanzen bietet. Das ist bei CBDNOL® der Fall. Schauen Sie gerne mal durch unser Sortiment!

  • Comments on this post (0 comments)

  • Leave a comment

Trustpilot

Ask a Question